"Georg Grosz trifft Mulysses im Slapsefjell" - Moderne Illustrationen aus Norwegen

Veranstaltungen
Ausstellung
08:00–23:00
Königliche Norwegische Botschaft in Berlin (Berlin, Deutschland)

Anlässlich des 19. Internationalen Literaturfestivals Berlin (ILB) ist vom 11. SEPTEMBER – 19. SEPTEMBER 2019 die Wanderausstellung "Georg Grosz trifft Mulysses im Slapsefjell. Moderne Illustrationen aus Norwegen“ im Felleshuset Berlin zu sehen.

Veranstalter

Die Illustrationen stammen aus den Werken (von links): «Grosz. Berlin – New York» von Lars Fiske, «Hans sicht in See» von Øyvind Torseter und «Winterspaß im Slapsefjell» av Bjørn Rune Lie.

Die Ausstellung besteht aus Arbeiten von elf norwegischen IllustratorInnen, die neueren norwegischen Bilderbüchern für Kinder und Erwachsene entnommen sind.

Die Illustrationen stammen von Lisa Aisato, Per Dybvig, Lars Fiske, Stian Hole, Bendik Kaltenborn, Åshild Kanstad Johnsen, Bjørn R. Lie, Alice Lima de Faria, Gry Moursund, Kari Stai und Øyvind Torseter und präsentieren eine reiche Themen- und Technikvielfalt. Alle Werke, aus denen die Illustrationen stammen, wurden (bzw. werden) auf Deutsch herausgegeben.

Im Laufe des Jahres 2019 wird die Ausstellung in einer Reihe von Städten in Deutschland und der Schweiz gezeigt, darunter in Bremen, Leipzig und Hamburg. Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen Grafill (Norwegische Organisation für visuelle Kommunikation) und NORLA (Norwegian Literature Abroad) und wird im Januar 2020 durch eine Ausstellung in den Lokalitäten von Grafill in Oslo abgerundet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Nordischen Botschaften.

Die Bücher, aus denen die Illustrationen stammen, sind folgende:

Stian Hole: Garmans sommer (übersetzt von Ina Kronenberger, Hanser Verlag)

Øyvind Torseter: Hans sticht in See (übersetzt von Maike Dörries, Gerstenberg Verlag)

Kari Stai: Jakob und Neinkob-Bücher (übersetzt von Volker Oppmann, ONKEL & ONKEL)

Åshild Kanstad Johnsen: Kubbe-Bücher (übersetzt von Volker Oppmann, ONKEL & ONKEL)

Lars Fiske: Grosz (Avant-Verlag)

Klaus Hagerup und Lisa Aisato: Das Mädchen, das Bücher retten wollte (übersetzt von Daniela Syczek, WOOW Books)

Bjørn F. Rørvik und Gry Moursund: Die Böckchen-Bande (übersetzt von Monika Osberghaus, Klett Kinderbuch)

Bjørn R. Lie: Winterspaß im Slapsefjell (übersetzt von Maike Dörries, Kunstanstifter)

Alice Lima de Faria: FlatterVogelFest (übersetzt von Kerstin Schöps, Mixtvision)

Trond Brænne und Per Dybvig: Die sind doch alle doof! (übersetzt von Anu Stohner, Hanser Verlag)

Bendik Kaltenborn: Erste Sahne (übersetzt von Matthias Jügler, avant Verlag)

Kinder- und JugendliteraturIllustrationenKöniglich Norwegische Botschaft